Elterliche Führung: nur ein geschöntes Wort für Machteinsatz?

Autorität in der Erziehung ist schon lange out!

Eltern möchten nicht mehr das „Sagen“ haben und ihre Kinder dazu zwingen, Regeln zu befolgen.

Dennoch rutschen viele Mamas und Papas immer wieder in alte „autoritäre Muster“, wenn ihre Kinder nicht hören, kein Nein akzeptieren oder Grenzen missachten.
Dann wird geschimpft, gedroht „wenn du jetzt nicht… dann…“ und Konsequenzen folgen!

Langfristige Erfolge erzielen sie damit nicht!

Elterliche Führung scheint das „ZAUBERWORT“ zu sein, doch was steckt da eigentlich dahinter und wie geht das?
Oder ist das auch wieder nur ein „netteres“ Wort für die Autorität und Macht?

Find’s raus und hör dir meine aktuelle Podcastfolge an!


Hier geht’s lang:

Viel Spaß beim Hören!

>