Montagsinspiration: Die Lösung liegt im Kind

HERZLICH WILLKOMMEN zur heutigen Montagsinspiration!!!

Konflikte in einer Familie sind etwas völlig Alltägliches und ganz normal. Schließlich leben mindestens 3 Menschen, oft auch mehr zusammen in einem Haushalt. Und wenn unterschiedliche Bedürfnisse dieser großen und kleinen Menschen aufeinandertreffen, kann es schon mal ganz schön krachen.

Auch vom Kiga oder der Schule werden wir als Eltern manchmal damit konfrontiert, dass es in diesen Einrichtungen zu Konflikten kommt. Unser Kind ist beteiligt, oder vielleicht sogar „Auslöser“ für Ärger und Stress.

Passiert dies häufiger, egal ob zu Hause, unterwegs oder in sozialen Einrichtungen, dann werden Lösungen für die bestehenden Konflikte gesucht. Meist setzten sich die Erwachsenen dann in bester Absicht zusammen und überlegen sich einen Plan für die Kinder. Sie sollen dann die von uns gefundenen Strategien anwenden und in ihren Alltag integrieren.
Nicht immer funktioniert das…

denn das, was wir vergessen ist, dass wir denjenigen, um den es geht, nämlich unser Kind, beim Suchen der Lösung oft völlig außen vorlassen und das, obwohl doch gerade unsere Tochter oder unser Sohn am besten weiß, was ihr/ihm helfen könnte – was ihr/ihm möglich ist zu verändern.

Und genau aus diesem Grund möchte ich dich in dieser Montags-Inspiration dazu einladen deinem Kind die Verantwortung für die Lösung des Problems/ Konflikts zu geben, indem du z.B. fragst: Was brauchst du (von mir, von deiner Lehrerin, von deinem Freund, in der Situation…. )um diesen Konflikt zu lösen?

Und du darfst einfach neugierig sein über das Potential deines Kindes und seine Antworten und Vorschläge, die manchmal wunderbar, exzellent, aber auch ganz klein und einfach ausschauen können.

Wenn du Fragen hast, oder dir Begleitung und Unterstützung beim Thema „Kommunikation“ bzw. „Konfliktlösung“ wünscht, dann meld dich gerne bei mir für ein kostenloses telefonisches Erstgespräch.

Wenn du mehr über meine Inspirationen und Tipps zum Thema Erziehung lesen willst, dann schau dir doch mal meinen Artikel zum Thema: “Schwierige Phasen in der Entwicklung mit Kindern meistern” oder “Wie du deinen Ärger in 6 Schritten loswerden kannst.”

Liebe Grüße, Heike