Schimpfwörter: 3 Strategien, die du lieber vermeiden solltest

Du bist eine blöde Mama“ – „Pupsgesicht“ – „Kackawurst“!!!

Irgendwann ist es soweit und dein Kind kommt mit seinem ersten Schimpfwort nach Hause! Erstmal nicht so ungewöhnlich, denn wir benutzten beinahe täglich das ein oder andere Schimpfwort, aber aus dem Mund eines 3 Jährigen ist das doch was anderes, oder?

Irgendwie ja zum Schmunzeln, wenn dieser kleine Kerl plötzlich voller Inbrunst ein „Scheiße“ herausschreit, auf der anderen Seite doch aber auch erschreckend…

Wie jetzt am besten reagieren?

Warum das Verbieten, Ignorieren oder einfach abwarten eher kontraproduktiv sind und was du stattdessen machen kannst, um dein Kind auch in dieser spannenden Phase zu begleiten, erfährst du heute in meiner neuen Podcastfolge

Du magst noch mehr lesen oder hören?
Dann hör dir doch auch meine anderen Podcastfolgen an. Zum Beispiel zum Thema “Wutanfälle vermeiden” und“Entspannt im Alltag mit Kindern” an.
oder abonniere meinen Podcast auf Itunes.

Du kannst mir natürlich bei Fragen auch direkt schreiben und/oder mir Feedback geben.
Deine Heike

>